Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
20. April 2016 3 20 /04 /April /2016 09:41

Man behaupte in der Öffentlichkeit, Erdogan sei ein Verbrecher, er morde kurdische Frauen und Kinder, er greife in die Informationsfreiheit ein, er strebe einen autoritären islamfundamentalistischen Staat an, bewegt das kaum einen Menschen. Mr President selbst might be not amused, wer weißt, er ist aber nicht beleidigt.
Gebe ihm die EU sehr viel Geld, damit er die Stacheldrahtzäune um die Flüchtlingen und Asylsuchenden hochziehe, die die hiesigen angeblich Anständigen sich in Wahrheit wünschen aber den Mut nicht haben, selber zu bauen, darüber entsetzt sich ja kaum eine Seele. Alles ruht: kein Skandal, nirgendwo und nirgendwann.

Wenn aber Harmloses und Unbedeutendes behauptet wird, z. B. dass der Mann Schafe fickt oder habe einen kleinen Pimmel, ist nicht nur Erdogan beleidigt, sondern mehr als die halbe Welt. Diese werkehrte Welt!

Niemand versteht, die Satire so provokativ wie Böhmermann „anzuwenden“. Ihm geht es nicht um ein kindisches Schulhofgedicht, sein Ziel ist nicht Erdogan, sondern wir: Er macht aus uns die Akteure seiner Farce und diese unsere verkehrte Welt zur Bühne. Vorgeführt wird unsere Manipulierbarkeit.

Böhmermann geht es also um die konkreten Folgen seiner gewollt naiv, nix sagende Provokation. Was passiert danach? Wie grotesk ist unsere Welt? Das sind in Wahrheit Thema und Zweck seines Streichs: Satire die Wellen schlägt und etwas in Bewegung setzt… und übrigens nicht in der Türkei sondern hier und jetzt.

Da zeigt sich zwar die törichte Dummheit des Mächtigen, da zeigt sich aber leider auch, wie die Werte der Menschlichkeit, der Würde, der Freiheit uns abhanden gekommen sind, wie leicht wir uns ablenken lassen vom Wichtigen und bereit sind, Nebensächlichkeiten eine zentrale Bedeutung in unseren Wertvorstellungen zuzumessen. Verkehrte Welt. Dass Erdogan Ziegenficker genannt wird, das nennen wir Skandal; um Erdogans Verbrechen gegen die Menschlichkeit, ja darum scheren sich nur die Wenigsten.

Die meisten Satiriker klären auf oder bestätigen uns in unseren kritischen Überzeugungen: Darüber lachen wir gerne. Böhmermann konfrontiert uns mit unserer Stumpfheit und führt uns vor. Das mag den Blinden weniger Spaß machen, selten kann jedoch ein Satiriker solche grandiose Erfolge feiern: Er bewegt das ganze Land und – das Größte dabei - wir glauben immer noch, es gehe hier um Erdogans Beleidigung und nicht um Erdogans Tote. Großes Theater!

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Loretta Petti
Kommentiere diesen Post

Kommentare